Über's Stottern

Einige Fakten zum Thema Stottern:

  • Laut Statistik stottert ein Prozent der Bevölkerung.
  • Es stottern viermal so viele Kinder wie Erwachsene und viermal so viele Männer wie Frauen.
  • Wer den Sprechfehler in der Pubertät nicht überwindet, hat ihn in der Regel sein Leben lang.
  • Was Stotterer nicht mögen:
    • Das Vorurteil, sie seien dumm oder gar geistig behindert, nur, weil sie anders reden.
    • Wenn man mit ihnen überdeutlich oder besonders laut spricht.
    • Wenn man ihnen beim Sprechen nicht in die Augen schaut, in der irrigen Annahme, sie sonst zu verunsichern.
    • Wenn man glaubt, sie stottern mit Absicht, weil ein Stotterer das gleiche Wort mal flüssig sprechen kann und kurze Zeit später darüber stolpert.
    • Den Satz: "Sprich ordentlich!"
  • Was Stotterer mögen:
    • Wenn der Gesprächspartner den Satz nicht vollendet, sondern wartet, bis der Stotterer ihn ausgesprochen hat.
    • Wenn der Gesprächspartner Geduld hat und aufmerksam zuhört.
  •