Sie sind hier: Startseite > Berichte > April 2019 Begegnungswochenende Landesverband Baden-Württemberg in Langenargen

April 2019 Begegnungswochenende Landesverband Baden-Württemberg in Langenargen

bk

Am diesjährigen Begegnungswochenende des Landesverbandes Baden-Württemberg nahmen 25 TeilnehmerInnen teil.Wir trafen uns in dem einladenden Familien-Feriendorf mitten in Langenargen, wenige Meter vom Bodensee entfernt.

Für den Freitag wurde für uns ein Begrüßungs-Spaziergang zum See organisiert, wo wir an einer Führung am Ufer rund um das Montfort-Schloss teilnehmen durften; mit Geschichten und Hintergründen des Örtchens im Lauf der Jahrhunderte - zwischen Ländern und Fürstentümern

Am Samstag Vormittag gab es zwei Workshops zur Auswahl:

1.) „Organisation einer Selbsthilfegruppe – Ideen für die Umsetzung“.
Am Workshop nahmen eine Handvoll Engagierte teil, die ihrer eigenen Gruppe neuen Schwung und den Gruppen- Aktivitäten neue Impulse geben möchten. So erarbeiteten die Teilnehmenden gemeinsam praxisnahe Antworten u.a. auf die Fragen, wie Aufgaben innerhalb der Gruppe verteilt, wie unterschiedliche Themen attraktiv gestalten werden, wie neue Mitglieder angesprochen und mit in die Gruppe integriert werden können und welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung es geben kann. Informationen hierzu sind beim Vorstand zu erfragen.

2.) „Entspannungstraining auf den Punkt- schnell wirksame Methoden gegen Stress“
Unser Referent führte uns eindrucksvoll praktisch und theoretisch in Ansätze zum Umgang mit Stress ein. Anhand von Übungen zur Achtsamkeit, der sog. Vagus-Meditation und Atem-Übungen bekamen die Teilnehmenden einen ersten groben Einblick in das Thema; es soll im nächsten Jahr, 2020, ein eigenes Wochenend-Seminar zu diesem Thema geben.

Der Samstag Nachmittag wurde unterschiedlich genutzt:
Eine gute Handvoll Interessierte nutzten die Zeit für einer Runde GeoCaching, und erkundeten die Stadt auf einer entspannten Wanderung an der Argen. Andere besuchten des Dorniermuseums in Friedrichshafen, oder genossen die Sonne und spazierten auf der Langenarger Strandpromenade

Der Samstag Abend begann mit einem Rate-Spiel rund um und über den Bodensee, das zeigte, wieviel Interessantes über den See relativ unbekannt ist (dass z.B. Liechtenstein zum Vierländereck gehört!) und einem kurzweiligen Referat über die lokale Historie, den See und vielerlei Anekdoten.

Der Tages- Abschluss erfolgte in geselliger Runde, bei Spielen, Gesang und Musik oder geselligem Austausch.

Am Sonntag Vormittag fand die Mitgliederversammlung des LV Baden-Württemberg in solidarischer Atmosphäre statt.
Erfreuliche Erkenntnis: Unser Vorstand ist größer und  jünger geworden und ist so der wohl jüngste seit jeher - so geht es mit mehr Ideen und Energie in die weitere Projekt-Arbeit! Auch die angedachten Vorhaben, eine neue Homepage aufzubauen, mehr junge Menschen für die Selbsthilfe zu begeistern uvm. fanden ein positives Echo.

Ich freue mich, dabei gewesen zu sein (wenn auch sehr erkältet) und freue mich schon aufs Begegnungswochenende 2020 in Hechingen!
(BD)

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Der Landesverband unterstützt die Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg und bietet Seminare an. Gemeinsam mit der BVSS ist das Ziel, die Lebenssituation stotternder Menschen zu verbessern und dem Entstehen von Stottern entgegenzuwirken.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Der Landesverband unterstützt die Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg und bietet Seminare an. Gemeinsam mit der BVSS ist das Ziel, die Lebenssituation stotternder Menschen zu verbessern und dem Entstehen von Stottern entgegenzuwirken.